Logo des HHC

RÜCKBLICK AUF DAS
MATINÉE-KONZERT AM 06.04.2008


Willkommen beim
Handharmonikaclub
Strümpfelbach e.V.

Home
Neues
Wir über uns
Termine
Jugend
Berichte
Links
Chronik
Impressum

Dieses Jahr ausnahmsweise nicht wie üblich an Palmsonntag, sondern wegen dem extrem frühen Termin für Ostern im März erst drei Wochen später am 06.April, fand das traditionelle und sehr begehrte Matinee-Konzert des Handharmonika-Club Strümpfelbach in der ausgebuchten Alten Kelter statt. Da die Leiter des Orchesters und der Spielgruppe Alfred Berg und Mirko Schmid ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet hatten, kam die verlängerte "Probezeit" für die Spieler nicht ungelegen.

Hilfe, wieso hat mir keiner gesagt, dass ich die Solistin bin! - Anita wird die Soli schon packen!

Das Akkordeon-Ensemble, nach einer Umbesetzung und verstärkt durch eine Gastsolistin, aus dem Jugend-Ensemble entstanden, eröffnete den Konzertreigen gekonnt professionell mit einem "Kleinen Konzert" von Alfred Böckmann und ließ im Anschluss noch das "Lydie Auvray-Medley" in einer Bearbeitung von W. Kahl erklingen.

Zufriedene Dirigenten sind für die Musiker der schönste Lohn!

Nach einer kurzen Umbaupause besetzte dann das 1.Orchester, verstärkt mit der Bläsergruppe, die Bühne und legte gleich mit einem kleinen Streifzug durch die bekannten Melodien von G. Rossini los, indem sie die "Rossini Highlights" in einer Bearbeitung von G. Hummel zu Gehör brachte.
Nach einem kurzen Ausflug in die "Yellow Mountains" von Jacob de Haan folgte auch schon die Pause in der sich Gäste und Spieler für die zweite "Halbzeit" frisch machen konnten.


Die Deko in der Alten Kelter wird immer mit viel Liebe zum Detail hergerichtet!

Nach der Pause gings dann flott zur Sache als die "Dalmatinischen Tänze" von Adolf Götz zur Aufführung kamen. Der Kolo, der Brzo und Jovano, Jovanke sorgten für begeisterten Applaus von Seiten des Publikums, bevor zum Finale der Matinee noch "La Storia" von Jacob de Haan gespielt wurde.
Der anhaltende Beifall würdigte die musikalischen Leistungen der HHC-Musiker zurecht.
Der HHC Strümpfelbach bedankt sich bei allen Gästen für ihren Besuch und die Unterstützung durch viel Applaus.



Zurück zu den Berichten

Zurück zum Archiv Staufen

Kontakt: hhc-struempfelbach@web.de